Praxisleistungen

Ayurveda-Medizin als eigenständige medizinische Therapie.

Ayurveda-Medizin als komplementärmedizinische Therapie zur Schulmedizin.

Sie erhalten Ihr maßgeschneidertes Therapiekonzept der Ayurveda-Medizin.

 

Damit Sie den Sinn Ihrer Therapieempfehlungen nachvollziehen können, nehme ich mir die Zeit für gründliche und verständliche Erläuterungen.

 

Besonders bei der praktischen Umsetzung der Ernährungs- und Ordnungstherapie bin ich auf Ihre aktive Mitarbeit angewiesen. Deren Umsetzung bildet das Fundament für den Therapierfolg.

 

Im Krankheitsfall:

  • Medizinische Konsultation
  • Anamnese
  • Klinische Untersuchung
  • Ayurvedische Diagnostik
  • Therapie

Im Fall von Gesundheit:

  • Anamnese
  • Klinische Untersuchung
  • Ayurvedische Konstitutionsbestimmung
  • Prävention gemäß der individuellen Konstitution: Ernährung, Lebensführung, ggf. Reinigungsverfahren und Heilkräuter

Medizinische Erstkonsultation:

  • Anamnese
  • Auswertung schulmedizinischer Befunde
  • Klinische Untersuchung und ayurvedische Diagnostik
  • Ausarbeitung individuelles Therapiekonzept:

o   detaillierte Ernährungs- und Verhaltensempfehlungen

o   ggf. Empfehlung von Heilkräutern

o   ggf. Empfehlung erster Therapien zur

     inneren Reinigung

 

Dauer:      2 Stunden

Honorar:  280,00 Euro


Weiterführende Konsultationen und Therapien erfolgen nach individueller Absprache und werden separat berechnet.

Mögliche Therapiekomponenten der Ayurveda-Medizin:

  • innere Reinigungsverfahren (Komponenten von pancakarma)
  • äußere Reinigungsverfahren (verschiedene Manualtherapien)
  • Phytotherapie
  • Ernährungstherapie
  • Ordnungstherapie
  • Psychologische Begleitung
  • Entspannungs- und Meditationstechniken
  • Yoga-Atemtherapie (pranayama)
  • Anti-Anging (rasayana)

 

 

„Prävention ist immer simpel,

medizinische Therapie stets

komplexer.“

 

„Die Berücksichtigung ayurvedischer

 Prinzipien verbessert die Effektivität

 schulmedizinischer Therapien.“

„Wenn präzise angepasst, sind Ernährung

und Verhalten bereits Therapien an sich

und können viele Krankheiten

lindern oder sogar heilen.“

Wir verwenden in der Ayurveda-Medizin

 innere Reinigungsverfahren.

Dies sind  medizinische Therapien,

die in der Lage sind, pathogene Faktoren

effektiv aus dem dem Körpermilieu

zu entfernen.“

 „Die Ayurveda-Medizin und

 die Schulmedizin haben beide

 Grenzen. Gemeinsam können sie

 Grenzen überschreiten.“

„Die Ayurveda-Medizin kennt Substanzen,

die integriert in ein therapeutisches

Gesamtkonzept eine zellregenerierende

Wirkung entfalten können. Solche

Substanzen werden rasayanas

genannt und präventiv sowie

medizinisch eingesetzt.“

„Gesundheit beginnt im Geist"

Beispielindikationen

für Ayurveda-Medizin finden Sie hier.